Posts

Bild
In Richtung Karakul verlassen wir Langar und die Höhe von 2900m Die Piste steigt allmählich weiter an die Landschaft wird karg Ganz unerwartet kreuzen Kamele unseren Weg.       Auf der Weiterfahrt nach Karakul treffen wir Jerry und Doris wieder                                                 und wir legen auf 3600m die erste Übernachtung ein. Schnell ändert sich das Wetter in dieser großen Höhe. Wir erreichen die Hochebene bei Murghab in 3900m Höhe. Im Sommer kann es hier 40°, im Winter -50° haben. Entlang der Straße zieht sich kilometerlang der chinesische Grenzzaun immer höher hinauf, bis wir in 4655 m Höhe den Ak-Baytal-Pass erreichen. Vom Pass bietet sich ein fantastischer Blick auf die bis zu 7000 m hohen Gipfel des chinesischen Pamirs. Hier weiden die ersten Jaks. Zum Greifen nah ist China. Der Ort Karakul liegt am östlichen Seeufer und hat knapp 1000 Einwohner. Am 3900 m hoch gelegenen Karakul See übernachten wir mit unseren Reisefreunden. Entlang der vergletscherten Eisriesen